• search hit 4 of 20
Back to Result List

Digitalisierung in der Pflegeausbildung

  • Die Arbeit überprüft die Frage, inwieweit notwendige Kompetenzen für die Arbeit in einer digitalisierten Welt in der Altenpflegeausbildung nach Umsetzung des Pflegeberufereformgesetzes grundgelegt sind beziehungsweise welche curricularen Anforderungen auf Grundlage wissenschaftlicher Modelle und Erkenntnisse in dieser Hinsicht aufgestellt und umgesetzt werden müssten. Dazu werden gesellschaftliche und technische Entwicklungen der Digitalisierung mit Auswirkung auf die Pflege und insbesondere die Pflegeausbildung dargestellt. Notwendige Kompetenzen werden abgeleitet und Ausbildungs- und Prüfungsordnung auf die Abbildung dieser Kompetenzen hin untersucht. Es werden konsequente Maßnahmen der Curriculums- und Schulentwicklung abgeleitet, mögliche Zielszenarien beispielhaft dargestellt und sinnvolle weiterführende Forschungsfragen formuliert. Die Arbeit zeigt auf, dass im Bereich der vorgesehenen Kompetenzen eine Lücke bei der durchgehenden Berücksichtigung der zu erwartenden Veränderungen im Zuge der Digitalisierung zu finden ist und dass dieser insbesondere auf der Ebene der Curriculumentwicklung begegnet werden müsste.

Download full text files

  • Bachelorarbeit_Schaub.pdf
    deu

    nur im Campus einsehbar

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Juliane Schaub
URN:urn:nbn:de:bsz:753-opus4-7519
Advisor:Karin Reiber, Magdalena Schleinschok
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Granting Institution:Hochschule Esslingen
Date of final exam:2019/04/30
Release Date:2019/11/20
Tag:Digitalisierung; Generalistik; Pflegeausbildung
Open Access:nur im Hochschulnetz
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand