• search hit 16 of 30
Back to Result List

Habitus und Lebenswelt: Warum Soziale Arbeit nicht auf Soziologie verzichten kann

Habitus and Life-World: Why Social Work depends on Sociology

  • Habitus und Lebenswelt sind zwei bedeutende Konzepte in der Soziologie, deren Auswirkungen in der Sozialen Arbeit einfließen. Vor allem in der Lebenswelttheorie nach Hans Thiersch finden sich Aspekte aus den beiden, doch oft als konträr bezeichneten Konzepten. Die Verbindungslinien werden aufgezeigt und noch fehlende Stränge in der Lebenswelttheorie angesprochen.
  • Habitus and Life-World are two concepts of Sociology. Both are referred to in Social Work. Especially the theory of Life-World by Hans Thiersch shows that both concepts, being often described as contrary, are combined in it. And some missing links to modern life, especially virutal life are shown.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Claudio Micale
URN:urn:nbn:de:bsz:753-opus-3565
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/06/23
Publishing Institution:Hochschule Esslingen
Release Date:2014/06/23
Tag:Bourdieu; Schütz; Thiersch
Habitus; Life-World; Sociology
GND Keyword:Alltag; Lebenswelt; Habitus; Soziologie
Institutes:Fakultäten / Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 300 Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand