Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 0
Back to Result List

Der Infusionsständer: (K)ein verlässliches Hilfsmittel in der Altenpflege

  • Der Infusionsständer ist ein häufig verwendetes, jedoch nicht von der Pflegewissenschaft in den Fokus genommenes Hilfsmittel. Dabei bringt die Nutzung des Infusionsständers nicht nur Vorteile, sondern auch Gefahren und Risiken für die Nutzer*innen mit sich. Die Projektleiter*innen Frau Prof. Dr. Elsbernd und Fr. Prof. Dr. Meinecke nahmen sich der Thematik im Projekt „CarCasy“ an. Diese Masterarbeit schließt sich dem Projekt an und nimmt dabei das spezifische Setting ‚Altenpflege‘ in den Fokus. Zunächst sollte geklärt werden, bei welchen Indikationen der Infusionsständer in der Altenpflege angewandt wird. Auch wurden Rahmenbedingungen wie Reinigung und Wartung, sowie das aktuelle Marktsortiment an Infusionsständern beleuchtet. Empirisch wurde erforscht, welche Vor- und Nachteile, sowie Risiken das Standard-Modell in der angewandten Pflege birgt. Weiterhin wurden Alternativen und Optimierungsvorschläge gesammelt und dargestellt. Grundlage für das Forschungsvorhaben bildete die Grounded Theory. Als leitendes Wissenschaftsverständnis wurde die Akteur-Netzwerk-Theorie zugrunde gelegt. Das Sampling fand über einen Onlineaufruf statt. Es wurde eine Gruppendiskussion mit vier Teilnehmenden über Cisco Webex, sowie drei teilstandardisierte fokussierte Einzelinterviews per Telefon/Cisco Webex durchgeführt. Im Setting Altenpflege zeigt sich zunächst eine Unsicherheit der Pflegenden bezüglich der Anschaffung, Reinigung und Wartung der Infusionsständer. Der Infusionsständer wird hier hauptsächlich für s. c. Infusionen und die enterale Ernährung verwendet. Der Aufbau des Standard-Infusionsständer repräsentierte sich als Allzweckhilfsmittel, welches speziell bei der Pflege von hochbetagten, multimorbiden Menschen eine Stolpergefahr darstellen kann. Im Aufbau zeigten sich speziell verschmutzte und defekte Rollen als Störquelle für eine adäquate Funktion. Aus den Ergebnissen ergab sich, dass adaptive Systeme für andere Hilfsmittel wie Betten, Rollstühle und Rollatoren eine adäquatere Lösung wären. Aufbauend auf den Ergebnissen muss nun in Zusammenarbeit mit der Technikentwicklung eine Umsetzungsmöglichkeit erarbeitet werden. Schlagwörter Infusionsständer - Altenpflege - Hilfsmittel - Grounded Theory - ANT - Technikentwicklung
  • Even though the iv pole is an often-used medical device, it did not yet come into focus of nursing science. The use of iv poles does not only bring benefits, but also poses potential risks. The project leaders Prof. Dr. Elsbernd and Prof. Dr. Meinecke took on the topic in the project called „CarCasy“. This Master thesis took part in the project and focused on the specific setting of elderly care. First it was clarified, for which indications the iv pole was used in elderly care. Framework conditions like cleaning and maintenance and the current range of products of iv poles were also examined. Advantages and disadvantages and the potential risks for the practical care were empirically investigated. Alternatives and optimization proposals were collected and presented. The base of the research project was the Grounded Theory. The leading science apprehension was underlined by the Actor-Network-Theory. The sampling took place via online appeal. A group discussion with four participants was performed via Cisco Webex and three partly standardised focussed interviews were performed via phone or Cisco Webex. In the elderly care setting, nurses were insecure about purchasing, cleaning and maintenance of iv poles. In this setting, the iv pole is mainly used for subcutaneous infusions and enteral feeding. The iv pole also appeared as an all-purpose medical device. It could be a potential tripping hazard for the very elderly and multimorbid patients. Especially dirty and defective wheels were named as the main disturbing source in terms of functionality. The results of the study showed, that adaptive systems in combination with other devices like beds, wheelchairs and rolling walkers might be a more adequate solution. On the basis of these results a realisation could be brought forward in collaboration with technical developers. Keywords Iv pole – elderly care – medical device – grounded theory – actor-network-theory - technical development

Download full text files

  • 2021_Infusionstaender.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Dennis Schmidt
URN:urn:nbn:de:bsz:753-opus4-13244
Subtitle (German):Eine qualitative Untersuchung zu Ansprüchen und Anforderungen an Infusionsständer im Setting stationäre Altenpflege
Referee:Astrid Elsbernd, Franziska Meinecke
Advisor:Astrid Elsbernd, Franziska Meinecke
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Hochschule Esslingen
Granting Institution:Hochschule Esslingen
Date of final exam:2020/10/05
Release Date:2021/05/07
GND Keyword:Infusionsständer; Altenpflege; Hilfsmittel; grounded theory; Akteur-Netzwerk-Theorie
Page Number:139
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Open Access?:frei verfügbar
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand