The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 2 of 386
Back to Result List

Männer als Betroffene von Partnerschaftsgewalt

  • Entgegen der breiten, gesellschaftlichen Wahrnehmung sind auch Männer zu quantitativ ähnlich hohen Anteilen von Partnerschaftsgewalt betroffen. In der Bewältigung des Gewaltwiderfahrens zeigen sich geschlechtsspezifische Unterschiede. So sind Männer weniger dazu bereit, über ihre Gewalterfahrungen zu sprechen. In der Folge nehmen Männer deutlich seltener Beratung und Unterstützung von Außenstehenden an. Doch die betroffenen Männer leiden unter dem Paradox männlicher Verletzlichkeit. Die Arbeit beschäftigt sich zunächst ausführlich mit dem aktuellen Forschungsstand. Darauf aufbauend werden gesellschaftliche Strukturen beschrieben, welche es für gewaltbetroffene Männer erschweren, sich als solche zu outen. Zuletz wird das im Forschungsstand erhobene, männliche Bewältigungsverhalten beschrieben und daraus ableitend Empfehlungen für die Soziale Arbeit formuliert.

Download full text files

  • Maenner.pdf
    deu

    nur im Campus einsehbar

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Torsten Volker
URN:urn:nbn:de:bsz:753-opus4-7804
Referee:Gabriele Fischer
Advisor:Sabine Schneider
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2019
Granting Institution:Hochschule Esslingen
Date of final exam:2019/06/06
Release Date:2019/11/20
Tag:Gewalt gegen Männer
GND Keyword:Gewalt; Männer; Partnerschaftsgewalt
Pagenumber:62
Institutes:Fakultäten / Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
DDC class:300 Sozialwissenschaften / 360 Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen
Open Access:frei verfügbar
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand