Heterogenität in der Pflegeausbildung - kooperative Lernmethoden trotz Herausforderungen als Chance effektiv nutzen

  • Heterogenität nimmt aufgrund des demografischen Wandels auch in den Ausbildungskursen der Pflege weiter zu. Hier müssen Wege gefunden werden, positiv mit dieser umzugehen. Kooperative Lernmethoden nutzen die individuellen Potenziale und Ressourcen der Auszubildenden. Diese Arbeit erläutert an den Beispielen des Lerntempoduettes und der Leistungsheterogenität, wie hier die vielfältigen Potenziale genutzt werden können. Zudem zeigt die Abschlussarbeit wichtige Rahmenbedingungen für die effektive Umsetzung von kooperativen Lernformen in den heterogenen Kursen der Pflegeausbildung auf.

Download full text files

  • application/pdf Heterogenität in der Pflegeausbildung - kooperative Lernmethoden trotz Herausforderungen als Chance effektiv nutzen.pdf (863 KB) (deu)

    nur im Campus einsehbar

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:bsz:753-opus4-5397
Referee:Mechthild Löwenstein, Prof. Dr. phil.
Advisor:Karin Reiber, Prof. Dr. rer. soc. Dipl.- Päd.
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Granting Institution:Hochschule Esslingen
Date of final exam:2017/11/15
Release Date:2018/05/03
Tag:Leistungsheterogenität
GND Keyword:Heterogenität; Kooperatives Lernen; Lernen; Lerntempoduett; wechselseitiges Lernen
Pagenumber:71
Institutes:Fakultäten
Access Right:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag ohne Print-on-Demand

$Rev: 13159 $